09.08.2017 - Ankündigungen
Fachinformationsdienst Darstellende Kunst

Bewerbungsfrist für den Studienbeginn des MA CoDE zum Sommersemester 2018 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt a.M. endet am 2. Oktober 2017

Studiengangsinhalte Der Masterstudiengang Contemporary Dance Education (ehemals MAztp – Masterstudiengang Zeitgenössische Tanzpädagogik) wurde 2012, nach dem Ende von Tanzplan Deutschland, unter der Leitung von Prof. Ingo Diehl neukonzeptioniert und langfristig an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main verankert. Das Programm richtet sich an professionelle und berufserfahrene Tänzer_innen, Performer_innen, Choreograf_innen, die die Fundamente ihrer Arbeit erforschen möchten. Mit der Konzeption wird auf die wachsenden Anforderungen und aktuelle künstlerische Entwicklungen im Berufsfeld reagiert. Der Abschluss des Master of Arts umfasst 120 ECTS-Credit Points und qualifiziert damit international für den dritten Zyklus des Bologna-Prozesses. Kompetenzen: Das englischsprachige Vollzeitstudium vermittelt Kompetenzen zur Entwicklung und Kommunikation neuester Vermittlungsansätze im Tanz. Durch vielfältige Angebote werden insbesondere die persönlichen Interessen der Studierenden herausgearbeitet und gefördert. Ausbildungsschwerpunkte liegen auf der vergleichenden Methodik im Zeitgenössischen Tanz, der vergleichenden Methodik von Gruppenprozessen und auf somatischen Praktiken. In der theoretischen Ausrichtung des Studienganges werden neben der Tanz- und Trainingswissenschaft neue Ansätze der Körperforschung und künstlerischer Dokumentationsprozesse erprobt. Durch zusätzliche Schwerpunkte in den Bereichen Kommunikation und Management sollen die Studierenden dazu qualifiziert werden, die Entwicklung von Strukturen und Rahmenbedingungen in der Sparte voranzutreiben. Damit platziert sich der MA CoDE im Umfeld künstlerischer Forschung, theoretischer Kontextualisierung und praktischer Anwendung. Zielsetzung: Ziel ist die Ausbildung von Tanzvermittler_innen, die in der Lage sind, ihre pädagogische Tätigkeit praktisch wie theoretisch mit höchstem künstlerischen Anspruch zu verbinden, als Trainingsleiter_innen oder choreografische Assistent_innen, als Tanzpädagog_innen an Hochschulen und Fachschulen, in privaten Tanzschulen oder für Tanz in Schulen und Kindergärten. Absolvent_innen sollen ihre Kenntnisse und Vermittlungskompetenzen in unterschiedlichen institutionellen Zusammenhängen einsetzen können und bestehende Arbeitsfelder in der Sparte Tanz zukunftsweisend erweitern. Partner: Die vielfältigen Angebote und die Verbindungen mit dem Berufsfeld in Form von gezielten Projekten und interdisziplinären Austauschformaten werden im Verbund mit der Hessischen Theaterakademie und in enger Kooperation mit The Forsythe Company/Motion Bank und verschiedenen Stiftungen durchgeführt. Die Zusammenarbeit mit dem internationalen MA CoDE Netzwerk, bestehend aus Alumni des Studienganges, ist fest in die Studienabläufe eingebunden. Der Studiengang ist mit seinen innovativen künstlerisch-pädagogischen Konzepten derzeit auf den wesentlichen Großveranstaltungen der Sparte, wie dem Deutschen Tanzkongress, dem Festival Tanz im August in Berlin oder in Choreografischen Zentren, wie dem K3 in Hamburg oder dem Tanzhaus NRW aktiv. Darüber hinaus wird durch eine enge Partnerschaft mit Studienprogrammen der Universitäten DOCH Stockholm und Hollins University (USA) die zukunftsweisende Konzeption des MA CoDE stetig erweitert. Detaillierte Informationen zu den vielfältigen Outreach-Projekten finden Sie unter News/Projekte. Studien- & Prüfungsordnung Modulübersicht Kurzprofil Regelstudienzeit: 4 Semester Studienbeginn: Winter- oder Sommersemester (alle 1,5 Jahre) Abschluss: Master of Arts (M.A.) 120 ECTS Credit Points Sprache: Englisch Zulassungsvoraussetzungen Die Zulassung zum Masterstudiengang Contemporary Dance Education setzt einen Bachelor-Abschluss oder einen mindestens gleichwertigen Hochschulabschluss oder eine nachgewiesene, mindestens dreijährige professionelle Berufserfahrung im Tanzbereich sowie den im Rahmen der Eignungsprüfung erbrachten Nachweis von Kenntnissen und Kompetenzen, die einem gemäß Ziffer a) nachzuweisenden Hochschulabschluss entsprechen, voraus. Außerdem werden ausreichende mündliche und schriftliche Kenntnisse im Deutschen oder Englischen vorausgesetzt. Die Aufnahme zum Masterstudiengang Contemporary Dance Education setzt außerdem das erfolgreiche Ablegen einer Eignungsprüfung voraus.

Weiterführende Links: