05.07.2017 - Jobs
Fachinformationsdienst Darstellende Kunst

Call for Applications: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (100%) am Institut für Theaterwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum. Bewerbungsschluss ist der 15. August, 2017.

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland. Als reformorientierte Campusuniversität vereint sie in einzigartiger Weise die gesamte Spannbreite der groß en Wissenschaftsbereiche an einem Ort. Das dynamische Miteinander von Fächern und Fächerkulturen bietet den Forschenden wie den Studierenden gleichermaß en besondere Chancen zur interdisziplinären Zusammenarbeit. An der Fakultät für Philologie ist am Institut für Theaterwissenschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiters / Wissenschaftlichen Mitarbeiterin (100%), TV-L 13 für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Es besteht die Möglichkeit einer Verlängerung um weitere drei Jahre. Der Umfang der Lehrverpflichtung richtet sich nach §3 der Lehrverpflichtungsverordnung NRW. Der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin soll die Professur für Theaterwissenschaft mit Schwerpunkt Theatergeschichte (Prof. Dr. Jörn Etzold) in Lehre und Forschung unterstützen. Die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Qualifikation wird gegeben. Erwartet wird ein Zugang zu den geschichtlichen Formen und Entwicklungen szenischer Künste, auch in transnationaler und komparatistischer Perspektive, der über neuere kulturwissenschaftliche, ästhetische und politische Theorien informiert ist. Ein hohes Engagement in der Lehre, das Interesse an interdisziplinären Fragestellungen und Kooperationen sowie an der Theaterregion Ruhrgebiet werden ebenfalls erwartet. Weiterhin ist die Mitwirkung an der Beantragung von Drittmittelprojekten erwünscht; Erfahrungen in diesem Bereich sind daher sehr willkommen. Die Bewerbung sollte neben den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugnisse, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen und ggf. der bisher eingeworbenen Drittmittel, ggf. Skizze des gegenwärtigen Forschungsprojekts) eine Probe der bisherigen Forschungsarbeiten enthalten (Dissertationskapitel, Aufsätze); dieses Konvolut sollte 40 Seiten nicht überschreiten. Bewerbungen werden bis zum 15.8.2017 erbeten an Prof. Dr. Jörn Etzold, joern.etzold@rub.de . Fahrtkosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht erstattet werden. Wir wollen an der Ruhr-Universität besonders die Karrieren von Frauen in den Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, fördern und freuen uns daher sehr über Bewerberinnen. Auch die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber sind herzlich willkommen.

Downloads:

Weiterführende Links: