25.11.2019 - Events
Gesellschaft fuer Theaterwissenschaft

SAVE THE DATE: Netzwerke – Performanz – Kultur | Jahrestagung des Arbeitskreises „Netzwerke und Kultur“ der Deutschen Gesellschaft für Netzwerkforschung | 12.-13.12. | Schloss Thurnau

Spätestens seit der kulturellen Wende in der Netzwerkforschung besteht mehr oder weniger Konsens darüber, dass Netzwerke und Kultur in einem starken Abhängigkeitsverhältnis zueinander stehen. Aus unterschiedlichen Forschungsperspektiven wird die Beziehung zwischen Netzwerken und Kultur seither auf theoretische wie methodische Implikationen geprüft, in unterschiedlichem Ausmaß problematisiert und analysiert. So vielfältig die damit verknüpften Forschungsansätze und Untersuchungsgegenstände sind, so vage bleibt das Begriffspaar mitunter. Als zentrale Analysekategorie kann Performanz mit ihren Dimensionen Handlung und Wirkung dazu beitragen, das komplexe Verhältnis zwischen Netzwerken und Kultur genauer auszuloten, zu konzeptualisieren und etwaige Leerstellen zu identifizieren. Ausgehend von einem breiten Kulturbegriff zwischen everyday performance und Hochkultur und sowohl in Bezug auf menschliche und nicht-menschliche Entitäten können in einem Netz verschiedene performative Vorgänge ausfindig gemacht und analysiert werden. Die interdisziplinären Performance Studies ermöglichen dabei einen fruchtbaren Dialog zwischen unterschiedlichsten Fächern. Die Tagung präsentiert aktuelle Forschungsarbeiten aus den Fachbereichen Geschichte, Kunstgeschichte, Archäologie, Literatur- und Sozialwissenschaft, Pädagogik, Soziologie, Musik- und Theaterwissenschaft. Das Programm wird gerahmt von Keynote-Beiträgen der Theaterwissenschaftlerin und Philosophin Anna Seitz (Bremen) und des Medien- und Netztheoretikers Dr. Sebastian Gießmann (Siegen). Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben, um Anmeldung wird gebeten.


Source:

Downloads: