08.02.2021 - Call for Papers / Participation
Fachinformationsdienst Darstellende Kunst

CALL FOR PAPERS: Tanzwissenschaftspreis Nordrhein-Westfalen 2021 | Deutsches Tanzarchiv Köln | Deadline: 27.06.2021

Im Jahr 2021 wird der mit insgesamt 30.000 € dotierte Tanzwissenschaftspreis Nordrhein-Westfalen zum fünften Mal vergeben. Er wird ausgelobt durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tanzarchiv Köln. Die Ausschreibung richtet sich an Nachwuchswissenschaftler*innen aus dem Bereich der Tanzwissenschaft, die in diesem Themenspektrum weiter arbeiten und forschen wollen. Die als Anschubfinanzierung für ein neues tanzwissenschaftliches Projekt bestimmte Auszeichnung wird in zwei unterschiedlichen Kategorien vergeben, zum einen für herausragende Arbeiten im Bereich tanzwissenschaftlicher Grundlagen- und Methodenforschung, zum anderen für praxisbezogene tanzwissenschaftliche Forschung. Die Projekte werden je Kategorie mit 15.000 € gefördert. Als Nachweis müssen eine abgeschlossene deutschsprachige Dissertation oder eine vergleichbare Arbeit zu tanzwissenschaftlich relevanten Themen sowie ein Konzept für ein zukünftiges Forschungsvorhaben eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 27. Juni 2021. Die detaillierte Ausschreibung finden Sie unter www.deutsches-tanzarchiv.de/tanzwissenschaftspreis-nrw Der Tanzwissenschaftspreis NRW wird seit 2001 vom Land Nordrhein-Westfalen alle fünf Jahre vergeben. Er wurde initiiert in Erinnerung an den Pädagogen, Publizisten und Begründer des Deutschen Tanzarchivs Köln, Kurt Peters, und hat sich zu einem Markenzeichen der Förderung der Tanzwissenschaft entwickelt. Der Tanzwissenschaftspreis NRW ist bislang bundesweit der einzige wissenschaftliche Förderpreis in Bezug auf Tanz und besitzt als Instrument der Förderung des tanzwissenschaftlichen Nachwuchses nationales und internationales Renommee. Die Verleihung des Tanzwissenschaftspreises NRW findet statt am 29. Oktober 2021 im Deutschen Tanzarchiv Köln, das in gemeinsamer Trägerschaft der SK Stiftung Kultur mit der Stadt Köln steht.


Source: