06.03.2020 - Events
Fachinformationsdienst Darstellende Kunst

OPEN CALL: Artificial Intelligence in Residence | Das Goethe-Institut Glasgow, die Alliance Française Glasgow und das Institut Français d’Ecosse | 1.6-5.7.2020 | Deadline: 25.3.2020

Das Programm umfasst zwei Residenzen, von denen eine in Zusammenarbeit mit der National Library of Scotland (NLS) in Edinburgh stattfindet und die andere mit dem Social Brain in Action Lab (SoBA Lab) der Universität Glasgow. Die künstlerischen Ergebnisse dieser Residenzen werden während der Schaffensphase in Glasgow und Edinburgh präsentiert. Die Künstler*innen werden außerdem die Gelegenheit bekommen, ihre Ergebnisse und Fragestellungen im Centre for Contemporary Arts in Glasgow zu präsentieren. Des Weiteren wird es die Möglichkeit geben, die Ergebnisse auf dem NEoN Digital Arts Festival, welches vom 12. bis 15. November 2020 in Dundee stattfindet, auszustellen. NEoN (North East of North) hat sich zum Ziel gesetzt, das Verständnis für und die Zugänglichkeit zu digitalen Kunstformen zu fördern und für ein hohes Niveau in der Kunstproduktion zu sorgen. Die Residenz mit der National Library of Scotland in Edinburgh richtet sich in erster Linie an Künstler*innen aus den Bereichen visuelle Kunst, Lyrik, Sound, Medienkunst und digitale Kunst. Sie steht unter der Leitfrage: Wie eröffnen KI-Technologien die Möglichkeit, mit Bibliotheken und ihren Sammlungen zu interagieren? Welche Herausforderungen und Möglichkeiten bringt die Verwendung von KI in diesem Kontext mit sich? Die Residenz im Social Brain in Action Lab in Glasgow eignet sich besonders für Künstler*innen aus dem Bereich der performativen Künste. Die Leitfrage hier lautet: Wie wirkt sich die zunehmende Präsenz von Robotern in unserem sozialen Umfeld auf unser Verhalten aus? Detaillierte Infos zu den Residenzen, und inbesondere zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens finden Sie auf der Webseite des Goethe-Instituts.


Source:

Downloads: