04.07.2018 - Jobs
Fachinformationsdienst Darstellende Kunst

CALL FOR APPLICATIONS: Juniorprofessur für Kunstgeschichte des Mittelalters | Deadline: 26.07.2018

An der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist im Fach Kunstgeschichte zum 01.04.2019 eine W1-Juniorprofessur mit Tenure Track nach W2 für Kunstgeschichte des Mittelalters zu besetzen, die aus dem WISNA Bund-Länder-Programm gefördert wird. Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll die Kunstgeschichte des Mittelalters in ganzer Breite in Forschung und Lehre vertreten, wobei der Schwerpunkt der Professur auf den internationalen Bildkünsten des Mittelalters liegt. Darüber hinaus sollen die digitale Kunstgeschichte mit der Einführung von neuen Formen des Lehrens und Lernens sowie fremdsprachiger Unterricht etabliert werden. Vorausgesetzt wird eine herausragende Promotion sowie Publikationen im Bereich der kunsthistorischen Mediävistik, erwünscht sind Bezüge zur Kunstgeschichte der Frühen Neuzeit, Erfahrungen im Bereich der Digital Humanities sowie Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Museen. Erwartet werden zudem besondere didaktische Fähigkeiten, internationale Erfahrungen, die Bereitschaft zu intra- und interdiszi- plinärer Zusammenarbeit sowie die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Wir suchen Persönlichkeiten mit einem nternational sichtbaren Forschungsprofil, die durch entsprechende Publikationen und Erfolge in der kompetitiven Einwerbung von Drittmitteln ausgewiesen sind. Wir erwarten ein hohes Engagement in der akademischen Lehre. Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer von drei Jahren im Beamtenverhältnis auf Zeit. Bei Bewährung als Hochschullehrerin oder Hochschullehrer soll das Beamtenverhältnis im dritten Jahr um weitere drei Jahre verlängert werden. Bei der Einstellung wird zugesichert, dass hinsichtlich einer Bewerbung auf die anschließende W2-Universitätsprofessur in einem Beamtenverhältnis auf Lebenszeit oder einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis auf die Ausschreibung der Professur verzichtet wird (Tenure Track), sofern hierfür die gesetzlichen Voraussetzungen des Hochschulgesetzes (HG) des Landes Nordrhein-Westfalen erfüllt sind. Einstellungsvoraussetzungen sind neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen gem. § 36 des Hochschulgesetzes NRW insbesondere pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht. An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf werden Stellenbesetzungen grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verfügt über einen Dual Career Service und ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Rheinland. Nähere Informationen unter www.dualcareer-rheinland.de. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit (1) einem Motivationsschreiben, (2) einem Curriculum Vitae, einschließlich der Listen aller wissenschaftlichen Publikationen und der kompetitiv eingeworbenen Drittmittel, sowie (3) einem kurz gefassten Forschungs- und Lehrkonzept in digitaler Form (in einer einzigen PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 09 B 18-3.1 an den Dekan der Philosophischen Fakultät (bewerbung@phil.hhu.de). Bewerbungsschluss ist der 26.07.2018.

Quelle: