03.08.2018 - Jobs
Gesellschaft fuer Theaterwissenschaft

CALL FOR APPLICATIONS: Professur (W3) für Kunstgeschichte und Kunstvermittlung | Universität Koblenz-Landau | Deadline: 30.09.2018

Im Fachbereich 6: Kultur- und Sozialwissenschaften am Campus Landau ist am Institut für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Professur (W3) für Kunstgeschichte und Kunstvermittlung zu besetzen. AUFGABENSCHWERPUNKTE: Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber vertritt das Fach Kunstgeschichte in seiner gesamten Breite. Zum Aufgabengebiet gehört außerdem die Didaktik der Kunstgeschichte. Lehrveranstaltungen sind insbesondere in den Studiengängen für die Lehrämter an Förder-, Grund- und Realschulen Plus sowie an Gymnasien anzubieten (inklusive kunstwissenschaftlicher Exkursionen). Das Institut für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst ist durch eine konstruktive Zusammenarbeit der drei Bereiche Kunstpraxis, Kunstdidaktik und Kunstwissenschaft geprägt. Die Bereitschaft, hierzu aktiv beizutragen, wird ebenso vorausgesetzt wie ein Interesse an kunstpädagogischen Kontexten der Kunstvermittlung in außerschulischen Umgebungen. Erwünscht ist eine Zusammenarbeit mit anderen Instituten im Fachbereich 6 (z. B. im Projekt Menschenrechtsbildung). Die Lehrverpflichtung beträgt neun Semesterwochenstunden. Von der Bewerberin/dem Bewerber wird die Bereitschaft zur Mitwirkung in der Selbstverwaltung der Universität sowie die Mitarbeit bei der Entwicklung des Studienangebotes im Fachbereich erwartet. EINSTELLUNGSVORAUSSETZUNGEN: Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen des Hochschulgesetzes (HochSchG) des Landes Rheinland-Pfalz. Vorausgesetzt werden ein erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Universität oder vergleichbaren Hochschule (ausgenommen mit einem Bachelorgrad) oder ein Masterabschluss, eine qualifizierte Promotion in Kunstgeschichte, pädagogische Eignung sowie zusätzliche herausragende wissenschaftliche Leistungen (§ 49 Abs. 2 HochSchG). Das Land Rheinland-Pfalz und die Universität Koblenz-Landau vertreten ein Konzept der intensiven Betreuung der Studierenden und erwarten deshalb eine hohe Präsenz der Lehrenden an der Universität. Frauen werden bei Einstellungen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit und solange eine Unterrepräsentanz vorliegt. Dies gilt nicht, wenn in der Person eines Bewerbers so schwerwiegende Gründe vorliegen, dass sie auch unter Beachtung des Gebotes zur Gleichstellung der Frauen überwiegen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. BEWERBUNG: Bewerberinnen/Bewerber senden ihre Unterlagen (Lebenslauf mit wissenschaftlichem Werdegang, Zeugnisse etc.) bis zum 30.09.2018 unter Angabe der Kennziffer 42/2018 an das Personalreferat der Universität Koblenz-Landau, Präsidialamt, Rhabanusstr. 3, 55118 Mainz. Elektronische Bewerbungen sind nicht erwünscht.

Quelle: