09.05.2019 - Call for Papers / Participation
Fachinformationsdienst Darstellende Kunst

CALL FOR PAPERS: studentische Tagung "Kleidung Körper Kostüm" | Fachschaft Kunstgeschichte der Uni Mainz | Deadline: 17.05.2019

Kleidung – Körper – Kostüm Studentische Tagung am 28.6.2019 an der JGU Mainz Ob ich ein Hochzeitskleid anziehe oder verlegen im Pyjama dem Postboten die Tür öffne – welche Kleidung den eigenen Körper bedeckt, spielt eine zentrale Rolle in der sozialen Interaktion und Kostüme stellen die Verhältnisse durch das Schlüpfen in Rollen gänzlich auf den Kopf. Kleidung, Körper und Kostüm sollen als großer Themenkomplex aus historischer wie gegenwartsbezogener Perspektive analysiert werden. Unsere Körper sind der Ausgangspunkt unserer Existenz, materiell determiniert und doch formbar. Kultur, Geschichte und (konstruierte) Geschlechter beeinflussen wie wir uns selbst wahrnehmen und gestalten. Der trainierte Körper wird immer mehr Statussymbol und läuft der Kleidung die Funktion zur Selbstinszenierung ab.Wie verstehen und definieren wir Körper? Welchen Einfluss auf Lebens- und Selbstwertgefühl haben Körperideale und Bodymodification? Da wir aber selten unseren Alltag nackt bestreiten, sind Körper und Kleidung (fast) untrennbar miteinander verbunden. Kleidung passt sich den Vorgaben der Kultur an. Die einst verpönte Jogginghose kann heute in der Öffentlichkeit getragen werden. Welche Rolle spielt also Kleidung in gegenwärtigen und in vergangen Gesellschaften? Vom Hofportrait zu Instagram – wie dokumentieren Medien die Veränderungen in Wert und Bedeutung von Kleidung und Stoffen? In bestimmten Situationen kann Kleidung zum Kostüm werden. Eine Fliege macht den Herrn im Anzug entweder zu einem gut gekleideten Gentleman oder zu einem Oberkellner. Wie werden Kostüme in Kunst und Alltag integriert? In welchem Verhältnis stehen sie zu Kleidung und Körper? Während der Tagung wollen wir die häufig als Einzelaspekte in unterschiedlichsten Wissenschaften untersuchten Themen Kleidung, Körper und Kostüm gemeinsam betrachten und interdisziplinär diskutieren. Daher freuen wir uns über Beiträge aus unterschiedlichsten Richtungen. Wir laden alle – von Erstsemestern bis zu Postgraduierten – ein, an unserer Tagung als Referent*innen oder Zuhörer*innen teilzunehmen. Vorträge, die einen interessanten Blickwinkel auf eines der angesprochenen Themenfelder eröffnen oder mehrere Bereiche miteinander verknüpfen, sind genauso herzlich willkommen wie ungewöhnlichere Formate, etwa Performances und Präsentationen, die einen Bezug zur Materialität der Themen herstellen. Alle am Vortragen Interessierten seien ermutigt, uns einen ca. 3.000 Zeichen langen Entwurf (.doc- oder .pdf-Format) für einen etwa 20-minütigen Vortrag sowie einen kurzen Lebenslauf bis zum 17. Mai 2019 an folgende Adresse zu schicken: KleidungKoerperKostuem@uni-mainz.de Die Anreise der Vortragenden und deren eventuelle Übernachtung können von den Veranstaltenden übernommen werden, möglicherweise können wir sogar ein (kleines) Honorar zahlen. Wir freuen uns auf interessante Beiträge und eine spannende Tagung mit Euch! Anne–Katharina Oppmann und Juliane Zschitschick

Source: